Die besondere Beziehung zwischen Autoren und Lesern

Ich habe über dieses Thema schon vor einigen Wochen auf meiner Facebookseite geschrieben. Doch ich denke, dass nicht jeder von euch dort jeden meiner Beiträge liest. Obwohl es sich bestimmt lohnen würde 😉

Deshalb poste ich hier leicht abgeändert noch einmal, was ich dort geschrieben habe. Auch, weil es mir am Herzen liegt.

Die Beziehung zwischen Autoren und Lesern ist keine Einbahnstraße. Das gilt besonders in Zeiten des Selfpublishings. Wie sicher eine Menge Schriftsteller hoffe ich, dass meine Bücher euch gut unterhalten und vielleicht manchmal sogar durch schwere Zeiten helfen. Weiterlesen

Advertisements
Veröffentlicht unter Autorenleben, für meine Leser

Zwei neue Pinnwände bei Pinterest

Ich habe bei Pinterest zwei neue Pinnwände eröffnet:

Die eine enthält Lebensweisheiten von Beate Edelstein aus den verschiedenen Cori-Stein-Thrillern. Bekanntlich erinnert Cori sich, besonders in schwierigen Situationen, häufig an Sprüche ihrer Mutter. Und obwohl sie von dieser entfremdet ist und ihr Verhalten alles andere als vorbildlich findet, geben die Sprüche ihr doch so manches Mal Kraft. Der Titel der Pinnwand: Beate Edelsteins unvergessliche Sprüche. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cori Stein

Ein neues Cover für „Die Tschetschenien-Story“

Einige von euch haben es vermutlich schon gesehen: Wer meiner Lesergruppe beitritt, bekommt nicht nur frühzeitig Informationen über Neuerscheinungen, Preisaktionen und vieles mehr, sondern erhält auch zwei Cori-Stein-Minithriller als Geschenk.

Eine der Geschichten, „Die Tschetschenien-Story“, habe ich exklusiv nur für die Mitglieder der Lesergruppe geschrieben. Darin erfährt man, was es mit Coris erster großen Story, die sie immer mal wieder erwähnt, auf sich hat. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Umfrage

Prime Reading: E-Books kostenlos lesen

Wer bei Amazon Prime mitmacht, und ich glaube, das sind ziemlich viele, der konnte schon seit einiger Zeit bestimmte Fernsehserien und Filme sowie Songs und Musikalben gratis anschauen beziehungsweise anhören.

Nun hat Amazon außerdem eine Reihe von E-Books in sein Prime-Programm aufgenommen, unter der Bezeichung Prime Reading. Dazu gehört zum Beispiel mein Thriller Ohne Skrupel.

Wie könnt ihr herausfinden, welche E-Books ihr via Amazon Prime kostenlos lesen könnt? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lesetipp

Mein sommerlicher Arbeitsplatz

IMG_1749 (3)Im Sommer wird mein Balkon zu einem weiteren Zimmer.

Hier, in meinem kleinen grünen Paradies, arbeite ich — wenn es nicht zu heiß ist. Allerdings schreibe ich nur selten, meistens lese ich.

Für meine Thriller muss ich bekanntlich viel recherchieren: über fremde Länder, Kampfmethoden und Waffen, bestimmte Arten von Kriminalität sowie Geheimdienste und ihre Methoden oder auch über Tricks, mit denen man Menschen beeinflussen kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autorenleben

Mauern und Zäune

Während ich auf Netflix den Dokumentarfilm East Jerusalem West Jerusalem* schaute, um für den vierten Cori-Stein-Thriller zu recherchieren, fiel mir etwas auf: Außer im ersten Band dieser Reihe spielen Mauern und/oder Zäune offenbar häufig eine Rolle in meinen Thrillern: in Belfast und in gewisser Weise auch im geteilten Zypern in Das Phönix-Vermächtnis, um die russische geschlossene Stadt Nowouralsk herum in Eiskalt in Moskau und jetzt bei Band 4 in Jerusalem/Israel. Zu Letzterem gibt der folgende Artikel recht gut wieder, was ich auch bei meiner Reise dort erlebt und von beiden Seiten gehört sowie inzwischen darüber hinaus recherchiert habe: Die Mauern zwischen Israel und Palästina. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cori Stein

Gefälschte Medikamente – weiterhin ein aktuelles Thema

OHNE SKRUPEL2500In meinem Thriller Ohne Skrupel geht es um gefälschte Medikamente in der Dritten Welt. Er ist bereits 2011 erschienen. Doch leider ist das Thema weiterhin aktuell und das wird es wohl auch noch einige Zeit bleiben.

Jetzt habe ich mit Interesse gesehen, dass es nächste Woche in der ARD einen Fernsehfilm und anschließend eine Dokumentation darüber gibt, und zwar am 17. Mai (2017), ab 20:15 Uhr.  Zu den Darstellern des Fernsehfilms gehören Heiner Lauterbach, Julia Koschitz und Maria Furtwängler. Weitere Informationen findet ihr auf der Seite des Bayerischen Rundfunks unter dem Titel Gefährliche Medikamente*.

Ich bin gespannt, wie die Fernsehmacher das Thema angehen. Die Fernsehzeitung des STERN vergibt vier von fünf Sternen und stellt fest: „das … Drama ist … nicht immer plausibel. In seiner anschließenden Doku … wird [Regisseur] Harrich deutlicher.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hintergrund, OhneSkrupel

Interview mit meiner Wenigkeit

Bianca von der Website Mordsbuch hat mich interviewt. Aber lest selbst: Interview mit Ingrid Glomp.
Veröffentlicht unter Interviews, Uncategorized

Darum geht es im vierten Cori-Stein-Thriller

IMG_1411 (2)Um beim Verfassen meiner Thriller nicht aus den Augen zu verlieren, worum es in der Geschichte geht, das ist bei mehr als 500 Seiten und den entsprechenden Verwicklungen durchaus eine Gefahr, formuliere ich eine Art Buchbeschreibung, bevor ich mit dem Schreiben beginne. Beziehungsweise sogar bevor ich damit beginne, das Handlungsgerüst zu entwerfen.

Ich habe darüber bereits im Zusammenhang mit Eiskalt in Moskau gebloggt und auch bei Das Phönix-Vermächtnis.

Langer Rede kurzer Sinn: Hier ist meine Kurzbeschreibung des vierten Cori-Stein-Thrillers. Sie kann sich natürlich noch ändern, wenn mir andere, bessere Ideen kommen 😉

Ausgerechnet ihre Mutter, von der die junge Journalistin Cori Stein seit Langem entfremdet ist, bittet sie, einen mehr als 20 Jahre zurückliegenden Mord aufzuklären. Doch Cori hat ihre eigenen Gründe, die Wahrheit aufspüren zu wollen.

Hinweise, die der Verstorbene hinterlassen hat, führen sie über Wien nach Israel und weiter, tief in die Vergangenheit und zu brisanten Wirtschaftsverbrechen in der Gegenwart. Ihre Widersacher sind zu allem entschlossen. Plötzlich ist Cori des Mordes an einem israelischen Ex-Agenten verdächtigt.

Gejagt von Interpol, dem israelischen Mossad und einem unbekannten Gegner muss sie feststellen: Diese ihre persönlichste Recherche ist gleichzeitig ihre gefährlichste …

Ich recherchiere im Moment noch, möchte das Handlungsgerüst (die Outline) Anfang April entwerfen und dann ab etwa Mitte April schreiben. Wobei sich diese drei Schritte in  der Realität nicht so strikt voneinandertrennen lassen, so dass ich jetzt schon manchmal etwas schreibe, wenn mir eine Szene einfällt, und umgekehrt während des Schreibens erfahrungsgemäß immer mal wieder etwas nachsehen und Fakten checken muss.

CSThrillerSchrift (2)

***

Newsletter abonnieren und keine Neuigkeit verpassen
Mein Newsletter informiert Sie frühzeitig über neue Bücher, Preis-Aktionen und mehr. Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren.

Veröffentlicht unter Cori Stein, Uncategorized

Wenn Thrillerautoren reisen: Israel

img_0941.jpgIm Moment bin ich dabei, die Handlung für den vierten Cori-Stein-Thriller zu planen. Ich weiß bereits, dass das neueste Abenteuer Cori nach Wien führen wird und von da (direkt?) nach Israel. Und genau dort, in diesem faszinierenden Land, in dem ich zum ersten Mal war, habe ich mich in der letzten Woche umgesehen.

Das Foto links zeigt den Flughafen von Tel Aviv. Dort wird vermutlich auch Cori ankommen — obwohl man das bei ihr natürlich nie wissen kann 😉

Ich poste im Folgenden noch einige Fotos, die ich in Tel Aviv und Jerusalem gemacht habe. Andere jedoch nicht, weil das zu viel von der Handlung verraten würde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autorenleben, Cori Stein, Hintergrund, Uncategorized