Nicht von gestern — Eine Krimikomödie

Ich weiß jetzt schon, dass mir Carola fehlen wird. Dieses Energiebündel, liebenswert, ein bisschen verrückt … Bitte Fortsetzung mit neuem Fall schreiben! – Eine Leserin

Darum geht’s:

Während sie schlief, wurden ihre Kinder erwachsen. Sie jedoch leider nicht.

Carola Giovane erwacht nach 15 Jahren aus dem Koma und muss sich in ihrer Familie, einem veränderten Deutschland und in dem Körper einer Frau Anfang 40 einleben. Doch damit nicht genug. Denn Mitpatientin Vanessa gerät in die Klemme, und um ihr zu helfen, muss die umtriebige Carola einen Mord aufklären.
„Während du schliefst“, so lautet der Titel eines bekannten Films mit Sandra Bullock. Was aber, wenn jemand länger „schläft“ und erst nach 15 Jahren in einer völlig veränderten Welt wieder aufwacht? Die Kinder (beinah) erwachsen und alles kostet nur noch die Hälfte – na ja, fast. Jennifer Garner wurde in ihrem Film „30 über Nacht“. Wie muss sich da die ausgeflippte Carola Giovane fühlen, als sie aus dem Koma erwacht und plötzlich 42 Jahre alt ist?
Diese Krimikomödie ist von der Länge her ein Kurzroman und sie ist ein Experiment. Sie entstand nämlich aus einem Drehbuch und die Leser sind eingeladen, die einzelnen Rollen in Gedanken selbst zu besetzen und Spielorte nach ihrer Vorstellung auszustatten. Film ab fürs Kopfkino.

Wie in dieser Beschreibung schon anklingt, ist NICHT VON GESTERN mehr Komödie als Krimi. Ein Mord ereignet sich jedoch auch und wer möchte, kann bei der Tätersuche mitraten. Sprich: Es ist ein Whodunnit.

Das Vorwort und die ersten beiden Kapitel gibt es in einer früheren, weitgehend identischen Fassung hier und hier zu lesen.

nvg2500

Advertisements