Wenn Thrillerautoren reisen: Israel

img_0941.jpgIm Moment bin ich dabei, die Handlung für den vierten Cori-Stein-Thriller zu planen. Ich weiß bereits, dass das neueste Abenteuer Cori nach Wien führen wird und von da (direkt?) nach Israel. Und genau dort, in diesem faszinierenden Land, in dem ich zum ersten Mal war, habe ich mich in der letzten Woche umgesehen.

Das Foto links zeigt den Flughafen von Tel Aviv. Dort wird vermutlich auch Cori ankommen — obwohl man das bei ihr natürlich nie wissen kann 😉

Ich poste im Folgenden noch einige Fotos, die ich in Tel Aviv und Jerusalem gemacht habe. Andere jedoch nicht, weil das zu viel von der Handlung verraten würde.

IMG_0967

Dies ist ein Bild von Tel Aviv bei Nacht. Tel Aviv ist eine eher westliche, sehr offene, wenig religiöse Stadt, die jedoch auch den Mossad (einen der israelischen Geheimdienste) beherbergt.

Das folgende Foto habe ich im Hotel in Jerusalem gemacht.

IMG_1391

Das Schild war neben einem der drei Aufzüge angebracht. Diesen benutzten die gläubigen Juden zwischen Freitag- und Samstagabend (also für die Dauer des Sabbats). Dann dürfen sie nämlich nicht arbeiten und noch nicht einmal Aufzugknöpfe drücken, wie ich erfahren habe. Dieser spezielle Lift fuhr daher sozusagen automatisch und seine Türen öffneten (und schlossen) sich auf jeder Etage, und zwar besonders langsam. So schien es mir zumindest. Vielleicht lässt sich dadurch bei einer Verfolgungsjagd Spannung oder Komik erzeugen?

IMG_1604

Die Knesset, das Parlament des Staates Israel.

IMG_1411

Der Felsendom auf dem Tempelberg …

IMG_1396

… und die Klagemauer. Ob diese als Schauplätze dienen werden, weiß ich noch nicht. Um dorthin zu kommen, muss man nämlich strenge Kontrollen (ähnlich wie auf Flughäfen) passieren und überall ist Polizei, um Anschläge zu verhindern.

IMG_1478 (2)

IMG_1408 (2)

Andererseits kann natürlich gerade das für die Handlung eines Thrillers reizvoll sein. Genau wie die Gassen in der Altstadt von Jerusalem, …

IMG_1517

… wo man das Brot im Gedränge auf dem Kopf balancierend transportiert.

IMG_1520 (3)

IMG_1518

Was  davon tatsächlich im Buch vorkommen wird, muss sich noch zeigen. Auf jeden Fall bin ich mit einigen guten Ideen für die Handlung des vierten Cori-Stein-Thrillers aus Israel zurückgekehrt. Die drei vorherigen Bände findet ihr übrigens hier.

***

Newsletter abonnieren und keine Neuigkeit verpassen
Mein Newsletter informiert Sie frühzeitig über neue Bücher, Preis-Aktionen und mehr. Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Autorenleben, Cori Stein, Hintergrund, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.