Buchtipp für Fans klassischer britischer Krimis: The Golden Age of Murder

Ich habe in den vergangenen Tagen ein ganz wunderbares Buch gelesen: The Golden Age of Murder von Martin Edwards. Leider gibt es das Buch nicht auf Deutsch.

Entdeckt habe ich es durch eine Empfehlung von Kristine Kathryn Rusch, die in ihrem Blog schrieb:

The book focuses on the Detection Club in England, and like any group of writers, the club is full of colorful personalities, squabbles, and downright shady stuff. Edwards uses archives, his own collection, and his connections to the people in the genre to craft a tale that reads like a detective story in and of itself.

Somewhat gossipy (which is great), the book also defends the cozy genre, pointing out that it’s not as far from noir as we Americans like to think. Lots for the mystery reader here to think about, and a lot of myths busted. My favorite kind of book.

Dem Detection Club, um den das Buch sich dreht, gehörten zum Beispiel Agatha Christie, Dorothy L. Sayers und G. K. Chesterton an.

Das Buch ist eine sehr gelungene Mischung aus biographischen Details über die verschiedenen Autoren, Anmerkungen zu ihren Büchern und Berichten über echte Kriminalfälle, für die die Schriftsteller sich interessierten und von denen sie sich gelegentlich inspirieren ließen.

Obwohl es recht umfangreich ist, hatte ich es doch (zu) schnell zu Ende gelesen. Das fand ich so schade, dass ich sofort die Autobiographie von Agatha Christie gekauft habe, um mich noch ein wenig länger in dieser Welt aufzuhalten.

Dieses Buch gibt es auch auf Deutsch, wenn auch nicht als E-Book, wenn ich es recht sehe. Ich persönlich bevorzuge inzwischen die elektronischen Bücher, weil man sie leichter mit in Urlaub nehmen und einfacher mit ihnen umziehen kann 😉

Beide Bücher, so scheint mir, sind genau das Richtige für lange Winterbanede.

***

Newsletter abonnieren und keine Neuigkeit verpassen
Mein Newsletter informiert Sie  frühzeitig über neue Bücher, Preis-Aktionen und mehr. Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Lesetipp veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.