Wenn Thrillerautoren reisen: Barcelona

Springbrunnen fountain Museu Nacional d'Art de Catalunya MNAC BarcelonaIch war vor Kurzem für eine Woche in Barcelona. Im Prinzip handelte es sich um einen Kurzurlaub. Immerhin ist Barcelona eine interessante Stadt, ich war noch nie dort (kaum zu glauben, ich weiß) und die Sonne schien dort jeden Tag 🙂

Aaaber. Im Hinterkopf hatte ich auch die Idee, dass die zweitgrößte Stadt Spaniens und die Hauptstadt Kataloniens einen schönen Schauplatz für meinen vierten Cori-Stein-Thriller abgeben könnte. (Nicht für den dritten, an dem ich gerade schreibe. Der spielt ja in Russland.)

Also habe ich eine Menge Fotos gemacht – auch solche, die eine Touristin vermutlich nicht aufgenommen hätte.

Ich habe festgehalten, wie dort die Taxis aussehen …

Taxis Barcelona

… und wie die Polizei

Polizei Barcelona

Polizei Barcelona

Der Eingang zu einem Hotel, in dem Leo sich wohlfühlen könnte

Luxushotel Barcelona

Und hier könnte er shoppen gehen

Tiffany Barcelona

Gassen wie diese schließlich sind nicht nur malerisch, sondern geben auch gute Thrillerkulissen ab – finde ich.

Gasse Barcelona

Gasse Barcelona

Hausfassade Barcelona

Ebenfalls thrillergeeignet sind ultramoderne Gebäude wie dieses

Hotel W Ricardo Bofill Architektur beach Strand Barcelona

Ob ihr übernächstes Abenteuer Cori tatsächlich nach Barcelona führen wird? Wir werden sehen. Ich bin jedenfalls auf alles vorbereitet 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Autorenleben, Cori Stein, Hintergrund veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.