Darum geht es im nächsten Cori-Stein-Thriller

76505662_5dd0bb5b20_zUm beim Schreiben nicht die Orientierung zu verlieren, formuliere ich gerne im Vorfeld in wenigen Worten, wovon meine Geschichte handeln soll.

Sei es in Form einer sogenannten Logline, wie bei Das Phönix-Vermächtnis, sei es etwas ausführlicher in Form einer Buchbeschreibung, wie sie zum Beispiel bei Amazon stehen könnte.

Eine solche Buchbeschreibung habe ich gerade für meinen nächsten Cori-Stein-Thriller entworfen, oder zumindest eine erste Fassung eines solchen „Klappentextes“. Hier ist sie:

Wer die Wahrheit sucht, lebt gefährlich.

Ein unverhoffter Anruf reißt die Reporterin Cori Stein aus ihrem für sie ungewöhnlich beschaulichen Alltag, den sie vorübergehend im sonnigen Miami verbringt. Der Anruf kommt von der Journalistin Mila Tschechova, die sich mit einem gefährlichen russischen Gangster angelegt hat. Jetzt ist sie auf der Flucht und sie weiß, nur ein Mensch ist unerschrocken und gerissen genug, um ihr helfen zu können: ihre langjährige Freundin Cori.

Die setzt sich, ausgestattet mit gefälschten Papieren, in den nächsten Flieger. Wie schwer kann es schon sein, Mila aus dem winterlichen Russland herauszuschmuggeln? Schwieriger als erwartet. Wie sich herausstellt, hat ihre Kollegin ihr so einiges verheimlicht und das kann nicht nur sie beide das Leben kosten, sondern auch noch weitere, mehr oder weniger unbeteiligte Personen.

Mit anderen Worten: Es handelt sich genau um die Art von Herausforderung, der Cori Stein noch nie widerstehen konnte und bei der sie zur Höchstform aufläuft.

Eingefallen ist mir diese Beschreibung vorhin im Fitness-Studio. Was soll ich sagen? Beim Sporteln auf dem Crosstrainer kommen mir die besten Ideen. Deshalb habe ich auch immer einen Schreibblock und einen Kugelschreiber dabei. (Old school, ich weiß. Die Kids von heute diktieren ihre Einfälle wahrscheinlich in ihr Smartphone.)

Jetzt muss ich das Buch nur noch schreiben 😉 Aber keine Angst. Ich hoffe, dass es noch dieses Jahr fertig wird. Ich habe die Story als Kurzroman angelegt, damit ihr nicht so lange warten müsst und keine Cori-Entzugserscheinungen bekommt, während ich die Hintergründe des nächsten „großen“ Thrillers recherchiere.

Foto: Novedeviche von Adam Baker/Flickr, Lizenz: cc by 2.0

***

Newsletter abonnieren und keine Neuigkeit verpassen
Mein Newsletter informiert Sie  frühzeitig über neue Bücher, Preis-Aktionen und mehr. Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Cori Stein, Eiskalt in Moskau veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.