Was Cori Stein antreibt

Wenn man länger an einer Geschichte schreibt, wie ich am zweiten Cori-Stein-Thriller, sozusagen darin lebt und die Figuren begleitet, dann fallen einem Sätze ein wie diese:

Wenn Cori etwas wusste, dann dies: Es gab eine Wahrheit. Man konnte sie herausfinden und man musste darüber berichten.

Daraus erklärt sich auch das Motto der Serie:

Wer die Wahrheit sucht, lebt gefährlich.

Irgendwann werde ich diese Sätze so, wie ich sie oben notiert habe, in eine Cori-Stein-Geschichte einbauen. Vielleicht in den zweiten Thriller, an dem ich gerade arbeite. Wobei ich im Moment nicht sehe, wo sie hineinpassen könnten. Vielleicht bei einer späteren Gelegenheit. Jedenfalls treffen sie sehr gut, was Cori antreibt, was sie „motiviert“.

Coris Haltung lässt sich übrigens unter anderem aus ihrer eigenen Geschichte erklären. Über die man mehr in den Romanen erfährt. Ich will hier ja nicht zu viel verrraten 😉

Den ersten Cori-Stein-Thriller gibt es als Print- und als günstiges E-Book bei Amazon.

(Nachtrag vom Dezember 2015) Inzwischen ist auch der zweite Cori-Stein-Thriller erschienen: Das Phönix-Vermächtnis.

Wenn Sie keinen entsprechenden Reader haben, kein Problem: Erstens gibt es bei Amazon kostenlose Lese-Apps für andere Geräte wie Tablets, Smartphones und PCs. Zweitens veröffentliche ich meine Bücher ohne DRM, so dass man sie leicht in andere Formate konvertieren kann.

OHNE SKRUPEL - 2500

DAS PHONIX-VERMACHTNIS - 500

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Cori Stein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.