Mein Besuch der Frankfurter Buchmesse 2014 in Bildern

Wie schon im letzten Jahr, 2011 und auch immer mal wieder in den Jahren davor habe ich wie angekündigt gestern die Frankfurter Buchmesse besucht.

IMG_0883Ich war sozusagen in drei verschiedenen Rollen unterwegs. Als Journalistin,

IMG_0886als Autorin

IMG_0950und als Krimifan

IMG_0900Auf dem Bild seht ihr mich mit der Thrillerautorin E. M. Ross am Stand ihres Verlags. Ich kannte sie und ihre Bücher (z. B. Desperate Angels) noch nicht und habe mich deshalb gleich mit einigen Leseproben eingedeckt

IMG_0954Ebenfalls am Stand ihres Verlags, nämlich bei Rowohlt, traf ich Petra Schier, die sich geduldig fotografieren ließ 😉

IMG_0903Sie schreibt historische Romane für den Rowohlt Verlag (ganz neu: Der Hexenschöffe) und veröffentlicht unter dem Namen Mila Roth „verlagsunabhängig die erste Vorabendserie in Buchform um den Geheimagenten Markus Neumann und die Zivilistin Janna Berg“ (z. B. … dein Freund und Mörder). Schön formuliert. So gesehen wären meine Kaha-Fischer-Krimis so etwas wie eine Serie auf dem Sendeplatz um 20.15 Uhr  🙂 Jedenfalls trafen wir uns dann später im Self-Publisher-Bereich der Buchmesse wieder und plauderten noch ein wenig.

„Mörderisch gut!“ war der passende Titel für ein Gespräch auf der Bühne des TV-Senders ARTE. Lore Kleinert interviewte Orkun Ertener (links im Bild) und André Georgi zu ihren neuen Thrillern Lebt beziehungsweise Tribunal.

IMG_0921_1Beide sind auch und vor allem Drehbuchautoren für verschiedene Krimiserien (Ertener entwickelte die Kultserie KDD – Kriminaldauerdienst). Gestern erzählten sie über die Recherchen zu ihren Thrillern, denn in beiden geht es auch um tatsächliche Vorkommnisse. Bei Ertener um die jüdische Geschichte, bei Georgi um Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien.

Auf diese ernste Seite der Buchwelt folgte die glamouröse. Im Mittelpunkt der Buchmesse, auf der Agora, gab es mittags den Walk of Fame:

IMG_0931Und wen umlagern die Fotografen in diesem Bild? Es ist Nele Neuhaus und sie hat ihr neues Buch Die Lebenden und die Toten mitgebracht

IMG_0935Ebenfalls ein Buch (Die List der Wanderhure) dabei hatte(n) Iny Lorentz

IMG_0942Richtig gesehen. Es ist ein Ehepaar, das unter diesem Namen schreibt.

Und wer hat sich da auf den Walk of Fame verirrt? Eine uns nur zu gut bekannte Krimiautorin 😉

IMG_0947Ganz wichtig bei solchen Veranstaltungen: auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Dieser Saftmix nannte sich „Wellness“

IMG_0930und im Pressezentrum gab es dankenswerterweise einen Wasserspender

IMG_0891Gut besucht war das Lesezelt. Ich habe bei zwei Lesungen vorbeigeschaut. Christoph Dittert, einer der Autoren der beliebten Krimireihe „drei ???“, die 2014 ihren 50. Geburtstag feierte, las aus dem Band Geheimnisvolle Botschaften

IMG_0939
Am frühen Nachmittag las Andreas Eschbach aus einem neuen Buch Der Jesus-Deal

IMAG0119Dieses Foto habe ich mit meinem Handy gemacht, denn der Akku meines Fotoapparats war leer 😦 Meine Energiereserven nahmen auch ab, deshalb bin ich kurz darauf nach Hause gereist.

Weil dies ein Krimiblog für Leser ist, habe ich ausgesucht, was euch interessieren könnte. Aber natürlich ist gestern noch viel mehr passiert. Ich hatte einige interessante Gespräche, habe vieles gesehen, mir Vorträge und Interviews angehört — schön war’s 🙂

 Newsletter abonnieren und keine Neuigkeit verpassen
Mein Newsletter informiert Sie  frühzeitig über neue Bücher, Preis-Aktionen und mehr. Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Autorenleben, Buchmesse, Krimiautoren veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.