Wo Krimiautoren arbeiten

Meistens sitze ich ganz langweilig am Schreibtisch beziehungsweise an meinem Computertischchen, das sich im rechten Winkel an meinen Schreibtisch anschließt.

IMAG0067IMAG0066Das untere Foto habe ich gemacht, als ich gerade Notizen in das Manuskript für meinen zweiten Cori-Stein-Thriller übertragen habe.

Heute jedoch überarbeite ich meinen zweiten Kaha-Fischer-Krimi „Lisa, Ben und Tim“, dessen erste Fassung ich bis vor Kurzem sozusagen live bei Wattpad geschrieben habe. Ein Cover habe ich auch schon, nämlich die Nr. 3 in diesem Post.

Ehe ich die Geschichte jedoch als E-Book veröffentlichen (und Geld dafür nehmen) kann, muss ich sie natürlich noch überarbeiten. Schauen, dass alles stimmig ist, am Stil feilen, Tippfehler aufspüren und beseitigen. Dafür habe ich mir den Text ausgedruckt und dann habe ich mich damit auf den Balkon gesetzt. Weil heute so schönes Wetter ist 🙂

IMG_0446Dies ist ein Foto vom letzten Sommer, aber ganz ähnlich sieht es heute auch aus.

Noch mehr Fotos von diesen und anderen Schreiborten findet ihr bei Pinterest. Ich will nicht klagen. Es hat schon ein paar Vorteile, freiberufliche Autorin zu sein 🙂

Newsletter abonnieren und keine Neuigkeit verpassen
Mein Newsletter informiert Sie  frühzeitig über neue Bücher, Preis-Aktionen und mehr. Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Autorenleben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.