Eine Printausgabe von OHNE SKRUPEL?

Dank Createspace könnte ich meinen Thriller OHNE SKRUPEL nun außer als E-Book auch als gedrucktes „Papier“-Buch anbieten. Ich weiß, dass einige Leser dies bevorzugen würden. Zum Beispiel werde ich bei Lesungen immer wieder danach gefragt.

Die Nachteile:

– Mir würden weitere Kosten entstehen, weil ich statt eines einfachen Bildes als Cover einen ganzen Umschlag samt Buchrücken und Rückseite brauche.

-Ich müsste einiges an Zeit investieren, um mich in das Formatieren des Textes usw. einzuarbeiten.

– Vor allem wäre eine Druckausgabe deutlich teurer als eine E-Book-Ausgabe, da mein Buch eine Thrillerlänge von mehr als 500 Seiten hat. Über den Daumen gepeilt, denn es kommt natürlich auch auf die Schriftgröße an. Um überhaupt etwas daran zu verdienen, müsste ich vermutlich einen Preis von mindestens 12,99 Euro verlangen. Bei einem E-Book-Preis von zurzeit 2,99 Euro. (Vielleicht erhöhe ich ihn demnächst einmal, aber er wird immer weit unter 10 Euro bleiben.)

Ehe ich mich also in das Abenteuer Print-Ausgabe stürze, wüsste ich gerne: Besteht Interesse daran und gibt es genug Leser, die bereit sind, einen höheren Preis dafür zu zahlen? Oder greifen die meisten dann doch lieber zum E-Book?

Ich würde mich freuen, wenn sich in den nächsten Wochen möglichst viele Menschen an meiner kleinen Umfrage beteiligen würden. Vielleicht ist das Ergebnis auch für andere Autoren hilfreich.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter OhneSkrupel, Umfrage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.