Der gesamte zweite Cori Stein-Thriller in einem Satz

Bevor ich mit dem eigentlichen Schreiben eines Buches, beispielsweise meines zweiten Cori Stein-Thrillers, beginnen kann, brauche ich eine Menge Zeit für gründliche Recherchen und sorgfältiges Plotten, sprich das Spinnen und Verweben von Handlungssträngen.  Es sollte ja nicht nur alles logisch zusammenpassen, ich muss auch dafür sorgen, dass die Geschichte spannend bleibt, oder genauer gesagt immer spannender wird (schließlich ist es ein Thriller) und dass alles prinzipiell möglich und realistisch ist.

Weil ich nicht Fantasy oder Science Fiction schreibe, muss ich nämlich alle möglichenFragen klären: Wie sieht es an den jeweiligen Orten aus? Wie funktionieren bestimmte Waffen? Wie war das noch mit der irischen Geschichte in der jüngsten Vergangenheit? Und auch Kleinigkeiten wie diese muss ich recherchieren: Behält ein englischer Adliger seinen Titel, wenn er wegen eines Verbechens ins Gefängnis muss? Jetzt verstehen Sie vielleicht auch, warum der Wörterzähler in der rechten Spalte dieses Blogs im Moment keine Fortschritte anzeigt. In dieser Phase bin ich noch nicht.

Doch zurück zum Ersinnen der Geschichte. Inspiriert von dem Post einer gewissen Ava Jae mit dem irreführenden Titel How to Plot Without Plotting  habe ich gerade die Handlung meines zweiten Cori Stein-Thrillers in einem einzigen Satz zusammengefasst, und zwar so:

Cori will Leo helfen, mehr über seine Herkunft zu erfahren, und verwickelt dadurch ihn, seine Familie und sich selbst in eine lebensgefährliche Intrige von internationalem Ausmaß.

Ich bin mit diesem Satz nicht nur deshalb sehr zufrieden, weil er ziemlich gut den Kern der Geschichte wiedergibt, sondern auch weil, genau wie beim ersten Buch, das Motto der Reihe wieder prima passt:

Wer die Wahrheit sucht, lebt gefährlich.

Den ersten Satz des Romans kenne ich auch schon. Falls Sie den Post, der ihn enthält, noch nicht gelesen haben: Sie finden den Anfang des zweiten Bandes in dem Blogbeitrag mit dem Titel Aus der Werkstatt einer Autorin: Cori Stein-Thriller, der 2.

Wie die allerletzten Sätze lauten werden, weiß ich auch schon in etwa. Aber die verrate ich Ihnen nicht 😉

Und falls Sie noch nicht wissen, wer Cori Stein überhaupt ist, sollten Sie sich schleunigst mit ihr bekannt machen, indem Sie den ersten Band meiner Thrillerreihe lesen:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.