WILLKOMMEN!

Melden Sie sich an für meinen kostenlosen Newsletter und erhalten Sie als Geschenk zwei Kurzkrimis mit meiner Thrillerheldin Cori Stein, die Minithriller „Cherchez la femme“ (als MOBI-, EPUB- oder PDF-Datei)  und „Die Tschetschenien-Story“ plus Hintergrundinformationen (als PDF).

Den zweiten Minithriller über Coris erste große Story habe ich exklusiv für die Abonnenten meines Newsletters geschrieben. Das heißt, Sie bekommen ihn nur hier!

Veröffentlicht unter Uncategorized

Darum geht es im vierten Cori-Stein-Thriller

IMG_1411 (2)Um beim Verfassen meiner Thriller nicht aus den Augen zu verlieren, worum es in der Geschichte geht, das ist bei mehr als 500 Seiten und den entsprechenden Verwicklungen durchaus eine Gefahr, formuliere ich eine Art Buchbeschreibung, bevor ich mit dem Schreiben beginne. Beziehungsweise sogar bevor ich damit beginne, das Handlungsgerüst zu entwerfen.

Ich habe darüber bereits im Zusammenhang mit Eiskalt in Moskau gebloggt und auch bei Das Phönix-Vermächtnis.

Langer Rede kurzer Sinn: Hier ist meine Kurzbeschreibung des vierten Cori-Stein-Thrillers. Sie kann sich natürlich noch ändern, wenn mir andere, bessere Ideen kommen 😉

Ausgerechnet ihre Mutter, von der die junge Journalistin Cori Stein seit Langem entfremdet ist, bittet sie, einen mehr als 20 Jahre zurückliegenden Mord aufzuklären. Doch Cori hat ihre eigenen Gründe, die Wahrheit aufspüren zu wollen.

Hinweise, die der Verstorbene hinterlassen hat, führen sie über Wien nach Israel und weiter, tief in die Vergangenheit und zu hochaktuellen Ereignissen um Wirtschaftsverbrechen in der Gegenwart. Ihre Widersacher sind zu allem entschlossen und plötzlich ist Cori des Mordes an einem israelischen Ex-Agenten verdächtigt.

Gejagt von Interpol, dem israelischen Mossad und einem unbekannten Gegner muss sie feststellen: Diese ihre persönlichste Recherche ist gleichzeitig ihre gefährlichste …

Ich recherchiere im Moment noch, möchte das Handlungsgerüst (die Outline) Anfang April entwerfen und dann ab etwa Mitte April schreiben. Wobei sich diese drei Schritte in  der Realität nicht so strikt voneinandertrennen lassen, so dass ich jetzt schon manchmal etwas schreibe, wenn mir eine Szene einfällt, und umgekehrt während des Schreibens erfahrungsgemäß immer mal wieder etwas nachsehen und Fakten checken muss.

CSThrillerSchrift (2)

***

Newsletter abonnieren und keine Neuigkeit verpassen
Mein Newsletter informiert Sie frühzeitig über neue Bücher, Preis-Aktionen und mehr. Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren.

Veröffentlicht unter Cori Stein, Uncategorized

Wenn Thrillerautoren reisen: Israel

img_0941.jpgIm Moment bin ich dabei, die Handlung für den vierten Cori-Stein-Thriller zu planen. Ich weiß bereits, dass das neueste Abenteuer Cori nach Wien führen wird und von da (direkt?) nach Israel. Und genau dort, in diesem faszinierenden Land, in dem ich zum ersten Mal war, habe ich mich in der letzten Woche umgesehen.

Das Foto links zeigt den Flughafen von Tel Aviv. Dort wird vermutlich auch Cori ankommen — obwohl man das bei ihr natürlich nie wissen kann 😉

Ich poste im Folgenden noch einige Fotos, die ich in Tel Aviv und Jerusalem gemacht habe. Andere jedoch nicht, weil das zu viel von der Handlung verraten würde.

IMG_0967

Dies ist ein Bild von Tel Aviv bei Nacht. Tel Aviv ist eine eher westliche, sehr offene, wenig religiöse Stadt, die jedoch auch den Mossad (einen der israelischen Geheimdienste) beherbergt.

Das folgende Foto habe ich im Hotel in Jerusalem gemacht.

IMG_1391

Das Schild war neben einem der drei Aufzüge angebracht. Diesen benutzten die gläubigen Juden zwischen Freitag- und Samstagabend (also für die Dauer des Sabbats). Dann dürfen sie nämlich nicht arbeiten und noch nicht einmal Aufzugknöpfe drücken, wie ich erfahren habe. Dieser spezielle Lift fuhr daher sozusagen automatisch und seine Türen öffneten (und schlossen) sich auf jeder Etage, und zwar besonders langsam. So schien es mir zumindest. Vielleicht lässt sich dadurch bei einer Verfolgungsjagd Spannung oder Komik erzeugen?

IMG_1604

Die Knesset, das Parlament des Staates Israel.

IMG_1411

Der Felsendom auf dem Tempelberg …

IMG_1396

… und die Klagemauer. Ob diese als Schauplätze dienen werden, weiß ich noch nicht. Um dorthin zu kommen, muss man nämlich strenge Kontrollen (ähnlich wie auf Flughäfen) passieren und überall ist Polizei, um Anschläge zu verhindern.

IMG_1478 (2)

IMG_1408 (2)

Andererseits kann natürlich gerade das für die Handlung eines Thrillers reizvoll sein. Genau wie die Gassen in der Altstadt von Jerusalem, …

IMG_1517

… wo man das Brot im Gedränge auf dem Kopf balancierend transportiert.

IMG_1520 (3)

IMG_1518

Was  davon tatsächlich im Buch vorkommen wird, muss sich noch zeigen. Auf jeden Fall bin ich mit einigen guten Ideen für die Handlung des vierten Cori-Stein-Thrillers aus Israel zurückgekehrt. Die drei vorherigen Bände findet ihr übrigens hier.

***

Newsletter abonnieren und keine Neuigkeit verpassen
Mein Newsletter informiert Sie frühzeitig über neue Bücher, Preis-Aktionen und mehr. Ja, ich möchte den Newsletter abonnieren.

Veröffentlicht unter Autorenleben, Cori Stein, Hintergrund, Uncategorized

Super günstige Bücher: das Indie Lese-Festival

indielesefestival-pagebanner-900x120

Wie viele andere Autorinnen und Autoren bin ich ein Indie. Das bedeutet, ich veröffentliche meine Bücher selbst, ohne Verlag, also verlagsunabhängig (=independent).

Uns Indie-Schriftsteller beziehungsweise unsere Bücher feiert Amazon jetzt einen ganzen Monat lang, nämlich diesen Februar, im sogenannten Indie Lese-Festival. Für uns Autoren bedeutet das mehr Werbung, für euch als Leser bedeutet es, dass viele Indie-Bücher, vor allem E-Books, zurzeit besonders günstig sind.

(Diese Aktion ist inzwischen offensichtlich beendet.) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized

Cori Stein und die Wahrheit, Fortsetzung

eim900Wer die Wahrheit such, lebt gefährlich. So lautet das Motto meiner Cori-Stein-Thriller.

Ende letzten Jahres habe ich bereits einmal eine Passage aus einem der Bücher zitiert, die Coris Einstellung zu diesem ihr so wichtigen Wert beleuchtet, und zwar in dem Post Cori Stein und die Wahrheit.

Gestern habe ich in einer Diskussion auf Facebook etwas zitiert, das ich im dritten Band der Thriller-Reihe dazu geschrieben habe und das Coris Haltung noch weiter beschreibt. Natürlich liegt dieses Thema ihr als Journalistin besonders am Herzen, doch das ist nicht der einzige Grund, wie Leser wissen oder ahnen.

Gerade eben kam mir der Gedanke, dass dieser Auszug aus dem neuesten Cori-Stein-Buch eine schöne Ergänzung zu dem vorherigen Post hier im Blog wäre. (Vielleicht finde ich auch in Das Phönix-Vermächtnis noch etwas. Dann poste ich es als Teil 3.)

Ich denke, das reicht als Vorrede 🙂 Hier sind also Coris Gedanken aus Band 3 (Eiskalt in Moskau): Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cori Stein, Eiskalt in Moskau

Wenn Krimiautoren reisen: Berlin (Spionagemuseum)

Vor einer Woche war ich in Berlin. Ja, dieser Januar hat sich für mich offenbar zu einem Reisemonat entwickelt.

img_0776

Dieses Selfie habe ich vor dem Brandenburger Tor aufgenommen, weil sich dort in der Gegend wichtige Szenen von Ohne Skrupel, meinem ersten Cori-Stein-Thriller, abspielen. Wie ihr vermutlich erkennen könnt, war es draußen an der frischen Luft ziemlich kalt.

Deshalb war ich froh, als ich entdeckte, dass es in Berlin das Deutsche Spionagemuseum gibt. Eine gute Gelegenheit, der Eiseskälte zu entkommen und mich gleichzeitig fortzubilden 😉 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hintergrund, Uncategorized

Wenn Krimiautoren reisen: Wien

img_0695-2Im letzten Jahr habe ich einen Post mit dem Titel Wenn Krimiautoren reisen geschrieben und darin von meinem Trip nach Barcelona berichtet. Ich fand die Stadt so interessant, dass ich mir vorstellen kann, sie eventuell zu einem Schauplatz meines vierten Cori-Stein-Thrillers zu machen.

Gerade bin ich aus Wien zurückgekehrt. Dorthin bin ich allerdings ganz gezielt gefahren, denn diese Stadt wird mit Sicherheit eine Rolle in meinem nächsten Buch spielen.

Ich habe von dort eine Menge Fotos mitgebracht. Ein Teil davon könnte sich auch im Fotoalbum einer Touristin wiederfinden. Andere zeigen jedoch Motive, die vermutlich nur für eine Krimiautorin auf der Suche nach Schauplätzen interessant sind. Und vielleicht für ihre Leser 🙂 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cori Stein, Hintergrund

Eiskalt in Moskau: Hintergründe und Inspirationen

eim900Das Folgende ist ein leicht abgewandeltes Kapitel aus dem Anhang meines neuen Thrillers Eiskalt in Moskau:

Die Fakten im Zusammenhang mit der Droge Krokodil (Desomorphin), die ich in diesem Buch schildere, stimmen im Wesentlichen. Bis auf ein Detail: Inzwischen gibt es die Medikamente, aus denen man es herstellen kann, nur noch gegen Rezept.

In einem empfehlenswerten Beitrag im Deutschlandfunk heißt es zum Beispiel: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cori Stein, Eiskalt in Moskau, Hintergrund